Zum Download als PDF-Datei hier klicken.

Freundeskreis
Stiepeler Dorfkirche

FREUNDESKREIS-NACHRICHTEN

Nr. 3 / 2007 – November 2007

„1000 Jahre Dorfkirche Bochum-Stiepel“

Das ist das Motto für das Jubiläumsjahr 2008. So steht es auch mit dem Bild der Kirche auf der Sonderbriefmarke der Deutschen Post. Millionen werden so von der Kirche erfahren, die als „Perle von Stiepel“ und „als eine der schönsten Dorfkirchen mitten im Ruhrgebiet“ beschrieben wird, und es auch ist!
Noch ein Monat, und das Jubiläumsjahr 2008 beginnt. Das ganze Jahr über wollen wir das Tausendjährige der Dorfkirche, das sich in unserer Zeit nicht wiederholen lässt, mit einem umfangreichen Festprogramm feiern. Dazu laden wir die Bürgerinnen und Bürger in Stiepel, Bochum und der Region herzlich ein. Über 30 Einzelveranstaltungen sind geplant und in Vorbereitung. Viele helfen dabei mit. Oberbürgermeisterin Dr. Ottilie Scholz übernimmt die Schirmherrschaft. Unterstützung und Mitwirkung haben u.a. die Stadt Bochum, Bochum-Marketing, die Stadtwerke, die Sparkasse Bochum, die Bogestra, die WAZ und der USB zugesagt. Über weitere Zusagen würden wir uns sehr freuen. Der gesamte Veranstaltungskalender wird gedruckt und liegt rechtzeitig vor. Er steht in Kürze auch im Internet (Adresse www.dorfkirche-bochum-stiepel.de), wo wir auch über die geplanten Einzelveranstaltungen informieren. Wir hoffen dabei auch auf die entsprechenden Hinweise und Informationen in den Medien.

Die aktuellen Nachrichten:

    1.     Preisverleihung KinderkirchenfĂĽhrer
    2.     Weihnachtsmarkt
    3.     Zimbelstern in der Kirschner-Orgel
    4.     Präsentation und Ausgabe der Sonderbriefmarke
    5.     Jubiläumsveranstaltungen im Januar 2008
    6.     Festschrift, DVD, Kunstmappe u.a. zum Jubiläum
    7.     Dorfkirche – Offene Kirche
    8.     Abschluss der Gesamtrestaurierung
    9.     Musik in der Dorfkirche

1. In einem Wettbewerb haben Kinder fĂĽr Kinder einen KirchenfĂĽhrer der Dorfkirche geschrieben und gestaltet. Am Mittwoch, 21. November 2007, findet um 16 Uhr im Gemeindehaus Brockhauser StraĂźe 74 die Preisverleihung statt.

2. Von Donnerstag, 13. Dezember, bis Sonntag, 16. Dezember 2007, laden wir ein zum Besuch des 7. Stiepeler Weihnachtsmarktes bei der Dorfkirche. Dabei werden u.a. Weihnachtsbäume, von Stiepeler Bürgern im Sauerland frisch geschlagen, zum Kauf angeboten und bei Bedarf auch nach Hause gebracht.

3. Am Sonntag, 16. Dezember 2007, um 17 Uhr wird im Rahmen eines Konzerts der neue Zimbelstern in der Kirschner-Orgel eingeweiht.

4. Am Dienstag, 29. Januar 2008, wird von 13 bis 14 Uhr in der Dorfkirche in einem feierlichen Rahmen die Sonderbriefmarke „1000 Jahre Dorfkirche Bochum-Stiepel“ von einem Staatsekretär des Bundesministeriums der Finanzen der Öffentlichkeit vorgestellt.
Der offizielle Ausgabetag der Briefmarke
durch die Deutsche Post ist Donnerstag, 7. Februar 2008. Im Gemeindehaus Brockhauser Straße 74 wird ein Sonderpostamt vom Team Philatelie der Deutschen Post und vom Verein Numisphila Bochum e.V. eingerichtet. Der Markenwert beträgt 145 Cent.

5.1 Die Jubiläumsveranstaltungen 2008 beginnen am 1. Januar um 17 Uhr in der Dorfkirche mit einem festlichen Neujahrskonzert. Auf dem Programm stehen: Bachkantate „Jauchzet Gott in allen Landen“, BWV 51; Antonio Vivaldi „Der Winter“ und Wolfgang Amadeus Mozart „Exultate, jubilate“. Ausführende sind: Dorothee Mields (Gelsenkirchen), Sopran; Friedemann Immer (Köln / Amsterdam), Barocktrompete; Barockorchester caterva musica, Leitung: Kantor Michael Goede. Eintritt: 15,– Euro, ermäßigt 10,– Euro. Vorverkauf im Gemeindebüro Brockhauser Str.72 a, Abendkasse am 1. Januar ab 16.15 Uhr.

5.2 Epiphanias – Sonntag, 6. Januar 2008 – Festgottesdienst zur Eröffnung des Jubiläumsjahrs. Liturgie: Pfarrer Jürgen Stasing, Predigt: Präses Alfred Buß. Das musikalische Thema des Gottesdienstes: Wie schön leuchtet der Morgenstern, Teil 1, mit Werken von Leyding, Bach, Fink; Orgel: Kantor Michael Goede.

5.3 Sonntag, 13. Januar 2008 – Musik im Gottesdienst: Wie schön leuchtet der Morgenstern, Teil 2, mit Werken von Anonymus (17. Jhd.) „Wie schön leuchtet der Morgenstern“ und J. S. Bach, Partita „Herr Christ, der einig Gottes Sohn“, BWV Anh.77 – Elke Fabri, Barockvioline, Orgel: Kantor Michael Goede.

5.4 Oekumenische Gebetswoche – „Meine Seele erhebet den Herrn“ – vom 19. Januar bis zum 25. Januar 2008 – Gebetswoche der Evangelischen und der Katholischen Kirchengemeinden in Stiepel.
Samstag, 19. Januar,
19.30 Uhr, Vespergottesdienst in der Dorfkirche.
Sonntag, 20. Januar,
15 Uhr, Katholische St. Marien-Kirche, Am Varenholt 9:
Chorkonzert „Meine Seele erhebet den Herrn“ – Magnificat-Vertonungen von Kindermann, Pachelbel, Paisiello, Rheinberger, Weyrauch, Gardony, Swider. Ausführende: Katholischer Kirchenchor St. Marien und Singekreis Stiepel, Leitung: Thomas Fischer und Michael Goede. – Kollekte für die Unkosten.
Montag, 21. Januar, 19.30 Uhr, Dorfkirche: „Meine Seele erhebet den Herrn“ – „Vom typisch Katholischen zum oekumenisch Verbindlichen in der Marienfrömmigkeit“ – P. Prof. Dr. Karl Walter, OCist, Rektor der Päpstlichen Hochschule Heiligenkreuz.
Dienstag, 22. Januar, 19.30 Uhr, Gemeindesaal St. Marien, Am Varenholt 9: „Die Deutung des Lobgesangs der Maria (Lukas 1,46 – 55) durch Martin Luther“ – Prof. Dr. Günter Brakelmann, Bochum.
Mittwoch, 23. Januar, 19.30 Uhr, Dorfkirche: Kammerkonzert – „Meine Seele erhebet den Herrn“, Werke von Hoffmann, Carpentier, Caccini, Hassler u.a. Poeticall Musik: Stefanie Brijoux, Sopran, Uschi Müller, Sopran/Perkussion, Anne-Kathrin Sandmann, Blockflöte, Roswitha Goebel, Viola da Gamba, Hans Müller, Renaissancegitarre/Arciliuto, Andreas Boos, Traversflöte / Blockflöte / Cembalo / Harfe – Thomas Fischer und Michael Goede, Orgel. Kollekte für die Unkosten.
Donnerstag, 24. Januar, 19.30 Uhr, Lutherhaus, Kemnader Straße 127: „Das Magnificat und die neutestamentliche Sicht auf Maria“ – Prof. Dr. Matthias Konrad, Universität Bern
Freitag, 25. Januar, 19 30 Uhr, Vespergottesdienst in der Katholischen Kirche St. Marien.

6. Zum Tausendjährigen der Dorfkirche sind u.a. in Vorbereitung eine umfangreiche Festschrift, eine DVD „Die Perle des Ruhrgebiets“, Kunstmappe von Bernd Figgemeier, 250 Exemplare, handsigniert, Dorfkirchen-Miniaturen aus Ton, Kinderkirchenführer, Bastelbogen „Dorfkirche“. Angeboten werden bereits Auto-Aufkleber, T-Shirts, Temperaturmesser Dorfkirche, Dorfkirchen-Sticker (Gemeindebüro u. Offene Kirche).

7. Großen Zuspruch findet das Angebot „Offene Kirche“.
Die Besucherzahlen nehmen zu.
Im Durchschnitt wurden inzwischen täglich bis zu 40 Besucher gezählt. Die Kirche war bis Mitte Oktober 2007, außer montags, von 14 bis 18 Uhr für Besucher geöffnet. In der Winterzeit bis März ist die Kirche täglich, außer montags, 2 Stunden, von 15 bis 17 Uhr geöffnet. Mit großer Treue nehmen Bürgerinnen und Bürger aus Stiepel und Bochum jeweils den zweistündigen Präsenzdienst wahr. Ihnen allen und den Herren Peter Schemmann und Hans-Peter Neumann, die den Präsenzdienst organisieren, gebührt herzlicher Dank!

8. Am 31.Oktober 2007 haben wir mit einem Dankgottesdienst den Abschluss der Gesamtrestaurierung Dorfkirche und des historischen Friedhofs gefeiert. Zu danken war Gott, der das Werk hat gelingen lassen, und den vielen Menschen, die dafür gespendet und dabei mitgewirkt haben. Eine Million Euro haben Bürgerinnen und Bürger gespendet. Weitere 700.000,– Euro kamen vom Bund und Land und von Stiftungen und Firmen. Dass die Restaurierung so gut gelungen ist, ist dem Engagement und Können der Architektin Dipl.-lng. Anne Beate Pöpsel zu verdanken. Besonderer Dank und Anerkennung gilt auch dem Diplomrestaurator Martin Kosielski aus Köln für die Restaurierung der Malereien in der Kirche und der Grabsteine und Grabplatten des Friedhofs. Eindrucksvoll und eine Bereicherung für die Kirche sind die Arbeiten des Essener Metallgestalters Michael Stratmann . Ein besonderes Kleinod der Dorfkirche ist die neue Orgel des Orgelbaumeisters Harm Kirschner aus Weener/Ostfriesland. Meisterlich gespielt, erfreut sie in besonderer Weise Kirchenbesucher in Gottesdiensten und Konzerten.

9. Musik in der Dorfkirche – bis Ende des Jahres (Hinweise in Kurzform, Näheres im Internet und in der örtlichen Presse):
Sonntag, 11.11., 10 Uhr, Musik im Gottesdienst, Messe von Martin Vogt mit Solisten, Angelika Neuleben, Orgel, Singekreis Stiepel, Ltg. Michael Goede
Sonntag, 16.12., 17 Uhr, Weihnachtskonzert mit Einweihung des neuen Zimbelsterns in der Kirschner-Orgel, Werke von Bach u.a., Elke u. Wolfgang Fabri, Violine, Singekreis Stiepel, Orgel und Leitung: Michael Goede
Dienstag, 25.12., 11 Uhr, Festgottesdienst am 1. Weihnachtstag mit Werken von Bach u.a., Elke u. Wolfgang Fabri, Violine, Singekreis Stiepel, Leitung: Michael Goede.

Wir laden ein zu den evangelischen Gottesdiensten sonntags um 10 Uhr in der Dorfkirche!

Die nächsten FREUNDESKREIS-NACHRICHTEN werden bei Bedarf geschrieben.

Dieter Lohmeyer
Sprecher des Freundeskreises


Spenden fĂĽr die Kirchenmusik
Sparkasse Bochum – Nr. 20 405 759 – BLZ 430 500 01

Spenden fĂĽr die Dorfkirche
Sparkasse Bochum – Nr. 20 340 360 – BLZ 430 500

Spenden fĂĽr die Jahrtausenfeier
Volksbank Bochum Witten eG - Nr. 187 500 100 – BLZ 430 601 29

Bankverbindung der R. u. W. Quillmann-Stiftung
Volksbank Bochum Witten eG – Nr. 123 293 800 – BLZ 430 601 29

Bankverbindung des
Vereins der Freunde und Förderer der Stiepeler Dorfkirche e. V.
Sparkasse Bochum – Nr. 20 412 342 – BLZ 430 500 01